Minoxidil Bart – was kann es und wo liegen die Grenzen?

Bart durch Minoxidil


Minoxidil für den Bart? Für viele Männer entwickelt sich die Reise zu mehr Bartwuchs zu einem regelrechten Kampf gegen die ungeliebten Lücken in der Gesichtsbehaarung und sie forschen nach, ob Minoxidil für den Bart eine Lösung sein könnte.

Vielleicht hast auch du schon etliches probiert und bist noch immer nicht am Ziel angekommen. Das hat bei vielen nicht zuletzt auch damit zu tun, dass dieser Weg Geduld braucht und ganzheitlich angegangen werden sollte.
Das gilt auch für die Anwendung von Minoxidil für den Bart.

Einen Teil der Joe‘s Finest Familie durften wir begrüßen, weil Minoxidil und andere Mittel zum Auftragen alleine nicht den gewünschten Erfolg brachten und erst die Kombination von innen und außen den Durchbruch brachte.

(Auch ein kompletter Umstieg auf die orale Einnahme von nötigen Nährstoffen ist keine Seltenheit, hier befassen wir uns aber mit Minoxidil für mehr Bartwuchs und der Möglichkeit es mit Nährstoffen zu kombinieren.)

Minoxidil wird eigentlich gegen Kopf-Haarausfall eingesetzt und ist ausschließlich für diesen Einsatz zugelassen. Hier fokussieren wir uns aber auf den Einsatz von Minoxidil gegen lückenhaften und schwachen Bartwuchs und welche Möglichkeiten, aber auch Nachteile damit zusammenhängen können.


Du erfährst in diesem Artikel:

– Aus welchem Bereich kommt Minoxidil für den Bartwuchs ursprünglich?

– Wie ist der Wirkmechanismus von Minoxidil als Bartwuchsmittel?

– Welche Nachweise gibt es über die Wirksamkeit von Minoxidil für den Bart?

– Ist der Bart dauerhaft oder verliert man ihn nach dem Absetzen wieder?

– Welche Nebenwirkungen kann Minoxidil haben?

– Wie wendet man Minoxidil für den Bart an?

– Wie lange dauert es, bis man Ergebnisse sehen kann?

– Welcher Hersteller eignet sich am besten für den Bartwuchs?

– Gibt es Möglichkeiten, das Wachstum von meinem Minoxidil Bart nochmal mehr anzukurbeln?

– Ist eine Rasur während der Anwendung möglich?

– Fazit: Ist Minoxidil für mehr Bartwuchs sinnvoll oder nicht?


Minoxidil: vom Blutdruck, über Haarausfall bis hin zum Bartwuchs:

Die Ursprünge von Minoxidil

Minoxidil wurde im Jahr 1979 in den USA und 3 Jahre später auch in Deutschland als Mittel gegen zu hohen Blutdruck zugelassen. (Die Darreichungsform war in Tablettenform).

Interessant war, dass im Rahmen des Zulassungsverfahrens über stärkeres Haarwachstum berichtet wurde. (Alle Studienteilnehmer nahmen Minoxidil oral ein und länger als 2 Monate.)

Dermatologen entwickelten in den frühen 1980er Jahren Lotionen, in die sie zu Pulver verarbeitete Minoxidil-Tabletten mischten. Erst im Jahr 1988 wurde Minoxidil dann offiziell in den USA zur Behandlung von Haarausfall zu gelassen. Es wurde damals in die Kopfhaut eingerieben und kam unter dem Handelsnamen „Rogaine“ auf den Markt. (Handelsname von Minoxidil in Europa ist dagegen Regaine.)

Wie nicht anders zu erwarten, fragten sich irgendwann einige Männer, ob sie Rogaine auch im Gesicht verwenden lässt und Minoxidil dadurch auch Barthaare wachsen lassen könnten.

Diese Idee wurde durch das Internet befeuert und erste Fragen zum Thema Minoxidil für den Bartwuchs tauchen in den frühen 2010er Jahren in ersten Foren und Blogs auf.

Die Idee wurde erst mal belächelt, und Diskussionen und Erkenntnisse über Minoxidil Erfahrungen für den Bartwuchs waren noch recht gering. Der Barttrend hatte Ende 2016 seinen absoluten Peak.
Zu sehen an dieser Grafik (aus Google Trends) zum Suchbegriff Vollbart.

Viele Männer wollten sich endlich einen Bart wachsen lassen.

Doch einige haben bemerkt, dass sie einen recht schwachen Bartwuchs haben, der sehr lückenhaft ist und sich nicht als Vollbart eignet. Deshalb suchen viele nach einer Lösung und stoßen auf die Minoxidil Bart Anwendung.

Jetzt, im Jahr 2021, gibt es einige Erfahrungsberichte von Minoxidil Bart Anwendern, die recht weit auseinandergehen. Es gibt wie immer Kritiker und Befürworter.

Auch nach vielen Jahren am Markt ist der wirkliche Grund für die Wirksamkeit von Minoxidil beim Haarwuchs noch immer nicht zu 100 % geklärt.

Minoxidil Wirkmechanismus Bart

Minoxidil regt die Durchblutung der Gesichtshaarfollikel an und es erhöht es den Prostaglandin E2 (PGE2)-Spiegel, der das Haarwachstum beeinflusst. Es sollen neue Blutgefäße gebildet werden und durch die Anwendung von Minoxidil sollen mehr schlafende Haarfollikel (potenzielle Barthaare) in die aktive Wachstumsphase versetzt werden.

Sobald die Follikel in die diese Phase übergegangen sind (die sogenannte anagene Phase), soll Minoxidil sie dort länger halten als normal.

Nachweisbarkeit zur Minoxidil Wirkung?

Minoxidil regt die Durchblutung der Gesichtshaarfollikel an und es erhöht es den Prostaglandin E2 (PGE2)-Spiegel, der

Diese Nachweise insbesondere auf Minoxidil für den Bart halten sich offen gesagt in Grenzen.

Eine thailändische Studie zu Minoxidil Bart. (Hier einsehbar: Studie Minoxidil Bartwuchs.
Die Forschergruppe hat eine 3% haltige Minoxidil-Lösung im Vergleich zu einer Placebo-Flüssigkeit an einer 3cm großen Stelle in den Bärten von 48 Männern getestet.

Ehrlicherweise muss man erwähnen, dass es sich um eine sehr kleine Gruppe von Probanden handelt. Warum nur eine 3% Variante und keine 5%ige Minoxidil Lösung für den Bart verwendet wurde, geht aus der Studie auch nicht hervor. Es handelt sich lediglich um eine einzige Dokumentenseite, was wirklich wenig ist und seitdem scheint es auch keine weiteren Studien gegeben zu haben.

Nach der viermonatigen Studiendauer untersuchten die Forscher die behandelten Stellen im Bart, um festzustellen, ob Minoxidil neue Barthaare hat wachsen lassen.

Laut Aussagen der Forscher konnten sie neue Haare feststellen, allerdings keine signifikante Verbesserung im Durchmesser der Haare.

Die Erfahrungen mit Minoxidil für den Bart gehen recht weit auseinander. Viele Minoxidil Nutzer sind zufrieden, viele andere ganz und gar nicht. (In Deutschland handelt es sich bei den Minoxidil Berichten in der Regel um Regaine Erfahrungen, da dies der populärste Hersteller für Minoxidil ist.)

Hier gilt es, sich vorher zu informieren (auch über die Minoxidil Bart Nebenwirkungen) und sich dann, wenn man das möchte, ein eigenes Bild zu machen.

Da die Minoxidil Anwendung für mehr Bartwuchs viele Monate bis zu den ersten sichtbaren Ergebnissen dauert, muss jeder selbst entscheiden, ob er die Erfahrung mit Minoxidil machen möchte oder nicht.

Ist der Minoxidil Bart wirklich dauerhaft?

Um mit Minoxidil Bartwuchs und damit das gesamte Haarwachstum anzuregen, wird der Wirkstoff in Form von Tabletten oder als Schaum eingesetzt. Der Schaum wird direkt auf die Haut aufgebracht und leicht einmassiert. Tabletten sind eher ungeeignet, auch wenn sie von einigen ganz Hartgesottenen noch empfohlen werden. Der Grund: Tabletten sind eigentlich bei der Therapie von Bluthochdruck anzuwenden. Wer diese jedoch nicht verträgt, hat unnötig

Hier gehen die Erfahrungen etwas auseinander. Es scheint Anwender zu geben, bei denen der Bart dauerhaft bleibt.

Aber auch einige Berichte, die vom Gegenteil berichten und die Männer ihren lang „aufgebauten“ Bart ohne Minoxidil nach und nach wieder verloren haben.

Dieses Risiko sollte erwähnt werden, schließlich sprechen wir hier von einer Anwendung, die bis zu 2 Jahre dauern kann, bis der Bart die gewünschte Optik erreicht hat. Umso ärgerlicher, wenn es nicht von Dauer sein sollte.

Wobei sich fast alle einig zu sein scheinen: Der Bartwuchs lässt nach dem Minoxidil Absetzen langsam nach und der Durchmesser des Haarschafts verringert sich, aber bei vielen bleiben fast alle neuen Gesichtshaare, die durch Minoxidil gewonnen wurden, auch nach dem Absetzen der Anwendung von Minoxidil noch eine ganze Weile erhalten.

Welche Nebenwirkungen hat Minoxidil als Bartwuchsmittel?

Minoxidil wurde als sicher genug eingestuft, um es frei verkäuflich anzubieten. In diesem Fall bedeutet das rezeptfrei, aber apothekenpflichtig.

WICHTIG FÜR DICH ZU WISSEN:
Das gilt ausschließlich für den Kopfhaarbereich. Die Anwendung von Minoxidil für den Bart ist also sogenanntes „Off-Label-Use“ und geschieht auf eigene Gefahr.

Rezeptfrei bedeutet nicht, dass es frei von Nebenwirkungen ist, und obwohl die Verwendung für den Bart als „Off-Label-Use“ gilt, sind die Nebenwirkungen von Minoxidil für den Bart praktisch die gleichen, die auftreten können, wenn das Produkt auf der Kopfhaut angewendet wird.
Das liegt daran, dass der Wirkstoff Minoxidil zum Teil in den Blutkreislauf gelangt.

Du musst für dich selbst entscheiden, ob er es ausprobieren will, aber es ist wichtig, mögliche Nebenwirkungen zu kennen. Nur so kann man darauf reagieren und es absetzen, falls es nötig ist.

Die unten aufgeführten Minoxidil Nebenwirkungen stammen aus der Packungsbeilage, mit wenigen Ausnahmen, die aus Fallstudien und Online-Berichten zusammengestellt wurden.

Häufige Minoxidil Nebenwirkungen

Die häufigsten Minoxidil Nebenwirkungen treten (laut McNeill Corporation) im Durchschnitt bei 1 von 10 Anwendern auf.

– Hauttrockenheit:
Besonders bei flüssigem Minoxidil ist Hauttrockenheit eine sehr häufige Nebenwirkung. Das liegt an der Kombination von den Trägerstoffen Alkohol und Propylenglykol. Sie sind für die Absorption notwendig, trocknen aber die Haut aus. (Mit guten Gesichtscremes kann etwas dagegen gewirkt werden.)

– Stärkere Körperbehaarung:
Da ein Teil des Minoxidils in den Blutkreislauf gelangt, ist es nicht unwahrscheinlich, dass du einen verstärkten Körperhaarwuchs feststellst. Das ist nicht unbedingt jedermanns Sache, deshalb wichtig vorher zu wissen.

– Haarausfall:
Es mag seltsam klingen, dass ein Produkt gegen Haarausfall dazu führen kann, dass mehr Haare ausfallen, aber es passiert tatsächlich häufig. Der Grund für die „Minoxidil Ausfallphase“ (sogenanntes Minoxidil Shedding) ist einfach:

Da der Wirkstoff immer mehr Haare in die aktive anagene Wachstumsphase überführen soll, fallen immer mehr Haare in der Ruhephase aus, um Platz für eine neue Haarfaser zu schaffen, die aus demselben Tunnel wächst. Das bedeutet also, dass du einige Wochen mit Bartausfall klarkommen musst.
(Im schlimmsten Fall ganz ohne Bart).

Weniger häufige Nebenwirkungen

Die weniger häufigen Nebenwirkungen treten bei 1 von 100 Anwendern auf.

– Müdigkeit:
In seltenen Fällen berichten einige Anwender über ein Müdigkeitsgefühl, besonders Am Anfang der Anwendung von Minoxidil als Bartwuchsmittel. Dieses Gefühl hält normalerweise nicht an. Falls doch, ist es am besten, die Anwendung abzubrechen und mit einem Arzt zu sprechen.

– Herzklopfen:
Minoxidil wurde ursprünglich als orales Blutdruckmittel entwickelt, und da es die Blutgefäße erweitert, kann es zu Veränderungen deiner Herzfrequenz kommen. Bei der Einnahme von Nikotinprodukten, Stimulanzien, Koffein usw. kann das übrigens auch auftreten.

– Schwindel:
Aufgrund von Veränderungen des Blutflusses, des Blutdrucks und der Herzfrequenz, kann es dazu kommen, dass du dich durch Minoxidil gelegentlich benommen fühlst.

– Akne:
Die austrocknenden Inhaltsstoffe Alkohol und Propylenglykol können die Wahrscheinlichkeit von Akne und Pickeln bei Menschen, die dazu neigen, erhöhen.

– Wassereinlagerungen:
Manche Menschen berichten, dass Minoxidil ein „aufgeblähtes Gesicht“ verursacht. Das kann durch die Wassereinlagerungen entstehen. Wichtig ist, die Dosierung nicht unnötig hochzuschrauben, um solche Nebenwirkungen zu vermeiden.

Schwerwiegende Nebenwirkungen

Die schwerwiegenden Nebenwirkungen sind eher selten und treten bei 1 von 1.000 Anwendern auf.

HINWEIS:
Wenn du eine dieser Nebenwirkungen bei der Anwendung von Minoxidil für den Bartwuchs feststellst, brich die Anwendung sofort ab und sprich mit deinem Arzt. Sicherheit geht vor!

– Allergiesymptome:
Es ist selten, aber möglich, eine allergische Reaktion auf Minoxidil beim Auftragen auf den Bart zu haben. Zu den Symptomen gehören schnelle Gewichtszunahme, Übelkeit, Erbrechen, Hautausschläge und das Anschwellen verschiedener Körperregionen wie Hände, Knöchel und Lippen.

– Verschlechterung des Sehvermögens:
Da Minoxidil den Blutdruck erhöhen kann, kann es sich auch auf den Blutfluss und den Druck in den Augen auswirken und zu Dingen wie vorübergehender optischer Neuropathie führen.

Durch das Absetzen von Minoxidil konnte das Problem bei den betroffenen Männern behoben werden. Wenn du also jemals eine Veränderung der Sehkraft feststellst, solltest du die Einnahme unbedingt abbrechen und kein Risiko eingehen!

– Starke Schmerzen in der Brust / unregelmäßiger Herzschlag:
Wenn du bereits seit langem an Herz-Kreislauf-Problemen leidest, kann die Anwendung von Minoxidil für deinen Bart deinen Zustand entweder verschlechtern. Auch hier gilt: Wenn du Schmerzen in der Brust und einen unregelmäßigen Herzschlag merkst, solltest du die Anwendung sofort beenden und einen Arzt aufsuchen.

Die meisten durch Minoxidil erzeugten Nebenwirkungen – abgesehen von trockener Haut unter dem Bart – sind laut Erfahrungsberichten nicht sehr häufig, aber es ist wichtig, sie zu kennen, damit du weißt, was zu tun ist, wenn sie auftreten.

Minoxidil Bart Anwendung

Wie oft am Tag sollte ich Minoxidil auf den Bart auftragen?

Die gängigste Empfehlung ist, Minoxidil für den Bart 2x täglich auf den Bart aufzutragen, am besten morgens und abends. Allerdings dauert es 1-4 Stunden, bis es eingezogen ist, weshalb die meisten es nur am Abend verwenden. Dadurch dauern Ergebnisse entsprechend länger.

2 x am Tag könnte man es zum Beispiel am Wochenende Minoxidil anwenden, wenn keine Arbeit ansteht und man nicht so früh das Haus verlassen muss.

Wie genau trägt man Minoxidil im Gesicht auf und an welchen Stellen genau?

Schritt #1
Wasche dein Gesicht

Du kannst dafür nur Wasser oder ein sanftes Gesichtswasser verwenden. Alternativ funktioniert auch eine milde (Bart-) Seife sehr gut.

Schritt #2
Befeuchte das Gesicht mit einem Handtuch

Dein Gesicht sollte nicht triefend nass sein, aber auch nicht völlig trocken.

Schritt #3
Trage Minoxidil dort auf, wo der Bart wachsen soll

Nimm 1 ml der Minoxidil Lösung mit der Pipette auf und träufel es auf die Stelle, an der die Barthaare wachsen sollen. Die meisten Minoxidil Fläschchen haben einen Tropfverschluss und sollten einen Strich haben, der die 1-ml-Marke anzeigt. Wenn man stattdessen den Sprühkopf verwendet, entspricht 1 ml ca. 6-8 Pumpstößen, und für Minoxidil Schaum wird empfohlen, ca. die Hälfte der Kappe zu verwenden.

Schritt #4
Verreibe das Minoxidil sanft im betroffenen Bartbereich

Sobald du 1 ml Minoxidil auf die entsprechenden Stellen getropft oder gesprüht hast, reibe es mit zwei Fingern sanft in den gewünschten Bereich der Gesichtsbehaarung ein. Du musst nicht viel Druck ausüben, sondern nur darauf achten, dass eine dünne Schicht auf die Hautpartien aufgetragen wird, auf denen du mehr Gesichtshaar haben möchtest.

Schritt #5
Wasche deine Hände sorgfältig mit Seife

Du möchtest wahrscheinlich nicht, dass dir Haare auf den Fingern wachsen. Wasche deshalb nach der Anwendung von Minoxidil im Bartbereich gründlich die Hände mit Seife.

Wie lange muss Minoxidil auf dem Bart einwirken?

In einer Studie zur Absorption auf der Kopfhaut dauerte es vier Stunden, bis 75 % des Wirkstoffs in die Haarfollikel gelangt waren. Da die Haut unter dem Bart viel dünner ist, ist es wahrscheinlich, dass die empfohlenen 4 Stunden dazu führen würden, dass fast 100 % absorbiert werden.

Nach dem Auftragen von Minoxidil auf den Bart solltest du ca. 4 Stunden warten, bevor du es abwäschst oder eine Feuchtigkeitscreme/ein Bartöl aufträgst.

Wie lange dauert es, bis man Ergebnisse sieht?

Jeder Mann spricht anders auf Minoxidil an, und wir alle haben unterschiedliche Ausgangspunkte. Es ist unmöglich, genau zu sagen, wie lange es dauert, bis ein Bart mit Minoxidil wächst. In den meisten Fällen dauert es zwischen 6 Monaten und 2 Jahren bei konsequenter Anwendung, bis ein Vollbart mit wächst. (Wie bei allem gilt: Es funktioniert nicht bei jedem.)

Wenn du bereits ganz guten Bartwuchs hast und der Hormonspiegel insgesamt höher ist, wird man wahrscheinlich etwas schneller Ergebnisse sehen.

Männer mit ostasiatischen Genen neigen dazu, langsamere Ergebnisse zu erzielen, was mit ihrer Empfindlichkeit gegenüber den Androgenrezeptoren zusammenhängt.

Die meisten Anwender berichten, dass in den ersten Monaten nur helle „Vellushaare“ zu sehen sind, die sich dann allmählich zu dunkleren und dickeren Barthaaren entwickeln.


Welches Minoxidil ist das beste für den Bartwuchs?

Welche dieser Marken ist die beste Wahl für den Bartwuchs, und sollte Minoxidil flüssig oder als Schaum verwendet werden?

Regaine für den Bart, Kirkland, Foligain, Equate oder Tugain?

Es spielt keine Rolle, welche Marke verwendet wird, weil fast alle den gleichen Wirkstoff (Minoxidil) in der gleichen Menge (normalerweise 5%) und aufgelöst in den gleichen Trägermitteln (Alkohol, Propylenglykol oder Aerosolschaum) verwenden.

Es hängt davon ab, welche Marke im jeweiligen Land erhältlich ist. In Europa ist das Regaine, was leider deutlich teurer ist als Kirkland in den USA.

Allerdings sollte man beachten das minoxidilhaltige Produkte als rezeptfreies Mittel durch den Gesetzgeber in Deutschland stärker reguliert und überwacht werden als z.B. in nicht EU Ländern.
Deshalb würden wir immer Produkte Made in Germany vorziehen.

Für dich als Mann egal ob Minoxidil Schaum oder Minoxidil Flüssig wird die 5% Minoxidil Variante empfohlen, lediglich Frauen verwenden die 3% Lösung.


Flüssiges Minoxidil vs. Schaum Minoxidil für Barthaare

Von der Effektivität gibt es kaum Unterschiede zwischen den beiden Varianten.

Flüssiges Minoxidil ist in der Regel billiger und lässt sich auch leichter in der Pipette abmessen. Ob es wirklich wirksamer ist, darüber lässt sich streiten. Schaum Minoxidil hingegen zieht bis zu 5x schneller ein und trocknet die Haut nicht so stark aus, weil kein Propylenglykol enthalten ist.

Man könnte mit der Flüssigkeit beginnen und sehen, wie man darauf reagiert. Wenn die Haut unerträglich trocken wird oder man die 4-stündige Einwirkzeit nicht abwarten kann, ist es vielleicht eine gute Idee, zu Minoxidil Schaum zu wechseln.


Wo kann man Minoxidil für den Bart kaufen?

In den Vereinigten Staaten gibt es die minoxidilhaltigen Haarliquids einfach in Drogerien und in Onlineshops zu kaufen.
Sogar in den großen Supermarktketten wie Walmart und Target kann man Minoxidil kaufen (auch für den Bart).

In Deutschland hat der Gesetzgeber den Verkauf von Minoxidil ausschließlich für Anbieter mit einer Apotheker-Lizenz zugelassen.

Deshalb kann man Minoxidil in Deutschland ausschließlich in Apotheken kaufen. Es handelt sich in diesem Fall um Regaine, das die Männer für den Bart verwenden.

Präparate mit einem höheren Minoxidil Wirkstoffanteil über 5%, wie z.B. Mintop 12,5% Minoxidil, oder Tugain 10% Minoxidil, gibt es beispielsweise in Indien, aber Vorsicht!

Die Einfuhr ist illegal und es gibt kaum Erfahrungsberichte. Die Nebenwirkungen liegen hier wahrscheinlich deutlich höher, aber die Wirkung nicht unbedingt stärker. Es könnte zwar sein, dass der Erfolg etwas schneller kommt, aber angesichts der möglichen Nebenwirkungen sollte davon abgesehen werden.


Gibt es Möglichkeiten, das Wachstum von meinem Minoxidil Bart nochmal mehr anzukurbeln?

Es gibt einige Ansatzpunkte, den Minoxidil Effekt für den Bart nochmal zu verbessern. Unter anderen ist es wichtig sicherzustellen, dass du keinen Mangel an wichtigen Bartwuchs fördernden Vitaminen und Nährstoffen hast.

Alles wichtige für eine perfekte Ernährung und welche Lebensmittel gut für deinen Bartwuchs sind findest du hier: Bartwuchsfördernde Lebensmittel.

Da aber kaum ein Mann täglich die perfekte Bart-Ernährung hat, kann hier Joe‘s Finest ergänzend absolut hilfreich sein. Ein erholsamer Schlaf, ausreichend Bewegen sollte natürlich auch nicht fehlen.

Hier sind einige spezifische Tipps, die dir einen Bartwuchs-Boost zusätzlich zu Minoxidil Nutzung helfen können:

Joe’s Finest für den Bartwuchs Boost von innen

Joe’s Finest setzt auf eine bessere Versorgung der Haarfollikel, dies aber auf natürlichere Art. Dünne Barthaare werden gestärkt und können deutlich kräftiger aus der Anwendung hervorgehen.

Bisher schlafende Follikel können aktiviert werden. Die Anwendung in Kapselform von innen hat durchaus Vorteile, denn die Joe’s Finest Kapseln erreichen die Haarfollikel von innen.

Es muss nichts aufgetragen werden und somit auch nichts einziehen. Hautreizungen werden so komplett vermieden. Auch gibt es keine Phase von Haarausfall oder andere der nicht zu unterschätzenden Nebenwirkungen von Minoxidil als Bartwuchsmittel. Langfristig angewendet, sorgt es für eine gute Nährstoffversorgung und kann zwischendurch immer wieder pausiert werden. Nach bereits 8-10 Wochen können erste Ergebnisse sichtbar werden.

Auch hier gilt: Testen geht über Studieren, da jeder anders reagiert. Der Großteil der Anwender hat Erfolg damit und kann andernfalls auf eine Geld-zurück-Garantie zurückgreifen.
Mehr dazu findest du auf unserer Startseite.

Bartwuchs mit Minoxidil und Joe’s Finest ankurbeln: Wo liegen die Grenzen?

Gegen kreisrunden Haarausfall bzw. gegen Haarausfall aufgrund von Erkrankungen können beide Produkte nicht helfen. Hier bitte zum Hautarzt gehen und dich professionell behandeln lassen.

Ein eingeschränktes Haarwachstum bzw. ein Bartwuchs, der nur spärlich oder ungleichmäßig ist, lässt sich aber in den meisten Fällen mit diesen Mitteln anstoßen.

Wir bekommen regelmäßig Zuschriften von zufriedenen Kunden, die sich bei uns bedanken und über ihre Erfolge berichten. (Sowohl Verwender von Joe‘s Finest als alleiniges Bartwuchsmittel als auch Männer die Joe‘s Finest mit Minoxidil kombiniert haben und dadurch noch besseren Bartwuchs erzielen konnten.)

Die Anzahl der Männer, die beide Produkte verwenden, steigt. Trotzdem muss klar gesagt werden, dass Minoxidil als Bartwuchsmittel unangenehme Nebenwirkungen haben kann und unter Umständen auch abgesetzt werden muss.
Sicherheit muss vorgehen. Aber jeder Körper bzw. Bart reagiert nun mal verschieden.

Der Grund, warum es früher keine Produkte gegen Lücken im Bart gab, ist der, dass es früher oft auf das Alter geschoben wurde. Und es interessierte schlicht kaum jemanden. Man rasierte sich dann eben. Die junge Generation aber trägt heute schon nach der Pubertät Bart und möchte, dass der Bart vorzeigbar ist.
Es gehört für viele genauso zum äußeren Erscheinungsbild wie die Kleidung, die Figur oder die Frisur.

Minoxidil + Pfefferminzöl für Bartwuchs

Es ist fast unvermeidlich, dass Minoxidil die Haut unter deinem Bart austrocknet. Eine der besten Möglichkeiten, einen Feuchtigkeitsspender mit möglichen bartwuchsfördernden Effekten zu kombinieren, ist die Herstellung einer 3%igen Verdünnung von ätherischem Pfefferminzöl mit der Tragerlösung Jojobaöl.

Am einfachsten ist es, wenn du eine Tropfflasche nimmst, diese mit Jojobaöl (einer guten Marke) füllen und dann ca. 18 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl (einer guten Marke) einträufelst.

Dann verwendest du das Öl als Feuchtigkeitscreme/Bartöl, nachdem die 4-stündige Absorptionszeit von Minoxidil vergangen ist. Aber auch ein gutes Bartöl eignet sich hierfür sehr gut, weil es genau für die Bedürfnisse des Barts entwickelt wurde. Auch Joe‘s Finest hat ein solches Öl im großen Paket mit dabei siehe hier.


Minoxidil + Bartroller, eine gute Kombination?

Das Microneedling des Bartbereichs mit einem Bartroller (bzw. Dermaroller) ist eine weitere Möglichkeit, die Wirkung von Minoxidil für den Bart zu verstärken.

Das Einstechen in die Haut verursacht weder Schmerzen noch Narbengewebe, aber es reicht gerade aus, um den Körper zu einer Heilungsreaktion zu veranlassen, was bedeutet, dass er mehr frisches Blut mit Hormonen und Nährstoffen direkt in den Bartbereich transportiert.

Dies wurde bisher nur mit Kopfhaar untersucht, aber in einer Studie wurde festgestellt, dass Derma Roller + Minoxidil für den Bart beim Nachwachsen der Haare deutlich effektiver war als Minoxidil allein.

Hier beschreiben wir genauer, welche Vorteile ein Bartroller bzw. Dermaroller für den Bart bringen kann.

Kann man sich rasieren, wenn man Regaine für den Bart verwendet?

Das kann man, es kann die Anwendung sogar angenehmer und weniger unordentlich machen. Man muss es natürlich nicht tun.

Das Ergebnis bleibt davon unbeeinflusst. Das betrifft Wirkstoffe wie Minoxidil zum Auftragen genauso wie die zum Einnehmen.

Fazit zu Minoxidil Bart Nutzung

Wie bei fast allem solltest du dir auch bei Minoxidil als Bartwuchsmittel über seine Möglichkeiten und Risiken bewusst sein.
Mit dem Schritt, dich vorher gut über Minoxidil zu informieren, hast du also alles richtig gemacht.

Viele Anwender haben zufriedenstellende Ergebnisse mit Minoxidil für den Bartwuchs erreicht.

Andererseits gibt es kaum ein Mittel, bei dem die Meinungen so weit auseinandergehen wie hier.

Zum einen kann es sehr lange dauern, bis der Bart dicht geworden ist (6 Monate bis 2 Jahre), zum anderen gehen Experten teilweise davon aus, dass der gewonnene Bart nicht erhalten bleibt nach Absetzen des Produkts, so dass Minoxidil lebenslang aufgetragen werden muss.

Besonders in diesem Punkt ist man sich uneinig. Andere Anwender berichten von jahrelangem Erhalt des Barts. Ob der durch Minoxidil gewonnene Bart also erhalten bleibt oder nicht, wirst du erst wissen, wenn du es getestet hast.

Wenn man sich darüber bewusst ist und mögliche Minoxidil Nebenwirkungen in Kauf nimmt (die sehr unangenehm sein können), kann Minoxidil für mehr Bartwuchs durchaus einen Versuch wert sein.

Was anfänglichen Barthaarausfall und relativ lange Einzieh-Zeiten nach dem Auftragen angeht, muss sich durchgebissen werden.

Eine Kombination mit Nährstoffen zur oralen Einnahme kann sehr effektiv sein, auch die Anwendung eines Bartrollers kann zusätzlich unterstützen.

Diese Alternativen (bzw. Ergänzungen), wie z.B. Joe‘s Finest, können immer wieder pausiert werden und verpflichten nicht zu einer lebenslangen Einnahme. Vor allem wichtige Nährstoffe können dazu beitragen, eine optimale Bartgrundlage zu schaffen, auf der weiter aufgebaut werden kann.

Hier kannst du dir unsere Sets anschauen, die neben wichtigen Nährstoffen für einen dichten Bart auch einen Leitfaden mit weiteren effektiven Tipps enthalten.